Schnuller und Daumen

Schnuller und Daumen – Begleiter auf Zeit
Im 1. Lebensjahr ist Nuckeln und Saugen ein natürliches Bedürfnis Ihres Kindes und soll auch befriedigt werden. Reicht das Nuckeln und Saugen beim Trinken nicht aus, um Ihr Baby zu beruhigen? Dann kann in speziellen Situationen ein Schnuller hilfreich sein. Wenn Ihr Baby mit Daumenlutschen anfängt, dann bieten Sie zum Ersatz lieber einen Schnuller an.

Nuckelt und saugt Ihr Kind nach dem 1. Geburtstag regelmäßig weiter, prägt sich dies als Gewohnheit ein und lässt sich nur schwer wieder abgewöhnen.

Um gesundheitliche Folgen zu vermeiden, gewöhnen Sie bis zum 2. Geburtstag den Schnuller oder Daumen am Besten sofort oder alternativ schrittweise ab. Im Übergang können Sie das Schnullern oder Daumenlutschen noch zum Einschlafen zulassen. Nehmen Sie den Schnuller oder Daumen auf jeden Fall nach dem Einschlafen heraus.

Ab dem 2. Geburtstag ist Schnullern oder Daumenlutschen eine schädliche Angewohnheit, die zu einer bleibenden Verformung des Kiefers führen kann. Dauernuckelnde Kinder können zudem erkältungsanfälliger werden, vermehrt an Mittelohrentzündungen leiden und durch ein falsches „Schluckmuster“ Sprechprobleme entwickeln.

Schnuller
Der Schnuller ist kein Dauer-Beruhigungsmittel. Er soll eine Hilfe für spezielle Situationen sein, wenn z.B. Ihr Kind sich erschreckt oder wehgetan hat oder sich in einer fremden Umgebung befindet. Verwenden Sie den Schnuller außerdem nur zum Einschlafen und nicht zum Durchschlafen.

Achten Sie beim Kauf auf ein kleines Saugteil mit stufigem Schaft. Der Mund muss außerdem genügend von außen abdeckt sein. Solche gut geformten Beruhigungssauger stören die natürliche Gebiss-entwicklung weniger als andere. Jeder Schnuller behindert aber die Entwicklung einer funktionsfähigen Mund- und Zungenmuskulatur, weshalb sie nicht dauerhaft eingesetzt werden sollen.

Praktische Tipps zum Abgewöhnen des Schnullers finden Sie hier.

Daumen
Der Daumen ist immer griffbereit. Ihr Kind steckt ihn meist ganz automatisch in den Mund, wenn es ein Nuckelbedürfnis verspürt. Auch nachts steckt es unbewusst den Daumen in den Mund.

Nuckelt Ihr Kind nicht nur am Daumen, sondern drückt dabei auch kräftig gegen den Kiefer, so können mit der Zeit bleibende Verformungen des Kiefers auftreten.

Am Anfang lohnt sich der Versuch, Ihr Kind ersatzweise an einen Schnuller zu gewöhnen. Vom Schnuller können sich Kinder später oft leichter trennen.

Praktische Tipps zum Abgewöhnen des Daumens finden Sie hier.

BabymitSchnuller

Daumenlutschen_fotolia_36874053_gr

Schnuller_clip_image002_001

Kommentare sind geschlossen